Dein früheres Ich: Fähigkeiten, die man sich selbst nie zugeschrieben hätte. #03

-Life Work Planning-

In den letzten Beiträgen der Serie -Life Work Planning- habe ich dir eine Methodik vorgestellt, mit der du deine Interessen und Fähigkeiten bestimmen kannst. Hier zeige ich dir nun, wie die anderen Seminarteilnehmer meine Fähigkeiten entdeckt haben und warum es hilfreich ist, dass Menschen, die du noch nicht dein ganzes Leben kennst, dich auf deine Fähigkeiten analysieren sollten.

 

Wer kennt sie nicht, die allgefürchtete Frage: Was sind deine Stärken und Schwächen?

Dem einen oder anderen fallen dann mit etwas Glück eventuell ein zwei Dinge ein: Erfolgsorientiert, Pünktlichkeit, …

Oft wird man dann noch gefragt, wo du diese Stärken denn schon mal eingesetzt hast. Da wird ganz schnell klar…

…dass sich die meisten nicht wirklich mit dem Thema, was sie gut können, beschäftigen.

…Oder sie versuchen es, wissen aber nicht wie sie die Suche angehen sollen. 

…Vielleicht haben sie eine gewisse Vorstellung von ihren Fähigkeiten, aber nicht die passenden Worte um diese zu beschreiben.

Die obigen Stärken sind auch nur irgendwelche Standard Eigenschaften, die einem eventuell einfallen. Sie beschreiben jedoch etwa 90% der Menschen, die gerade ernsthaft auf der Suche nach einem Job sind, also bist du damit nur Durchschnitt. Beeindrucken kannst du damit im Vorstellungsgespräch nicht.

 

Durch die Methodik des Geschichten Erzählens (hier), hat man die Möglichkeit seine Fähigkeiten zu entdecken und diese gleich mit einem passenden Beispiel zu belegen.

Im Seminar war ich die Versuchsperson, die von den anderen 27 Teilnehmern auf Fähigkeiten analysiert wurde.

montagsmaler fähigkeiten.jpg

Wie sie das gemacht haben?

Ich sollte vor der Gruppe eine alltägliche Situation aus meinem Leben beschreiben, die mir wirklich Spaß gemacht hat und in der ich mich wohl gefühlt habe.

Ich erzählte davon, dass ich während der Arbeit eine neue Mitarbeiterin motivieren konnte ein Auslandssemester zu beginnen. Diese Situation musste ich in zahlreiche Einzelheiten aufspalten.

Wichtig dabei ist, dass man die Situation möglichst nüchtern erzählt. Also ohne eigene Bewertung und soweit es geht auch aus der Sicht der beteiligten Personen.

Die Semiarteilnehmer haben sich währenddessen fleißig Notizen gemacht und am Ende wurden sie zusammengetragen.

 

Ein super einfaches Prinzip, das aber sehr effektiv ist. Das erzählen von vielen verschiedenen Geschichten bietet den Vorteil, dass man auch viele verschiedene Fähigkeiten aufdeckt.

 

Dein früheres Ich: Fähigkeiten, die man sich selbst nie zugeschrieben hätte.

Unter den Fähigkeiten waren auch einige zu finden, die ich mir selbst hätte nie zugeschrieben.

Kommunikativ. Ich war früher unheimlich schüchtern, immer die kleine graue Maus, habe kaum den Mund aufbekommen. Small Talk war für mich unvorstellbar, was soll man da nur sagen? Mein Kopf war in diesen Momenten einfach wie leergefegt.

Und jetzt wurde mir die Fähigkeit zugeteilt, dass ich kommunikativ auf Menschen wirke? WOW!

Ich war noch immer in der Vorstellung meiner früheren Persönlichkeit gefangen. Die 6 Jahre Entwicklung, die dazwischenliegen, habe ich einfach mal glatt übersehen.

Zwar ist mir bewusst, dass ich nicht mehr die graue kleine Maus bin, aber ich hätte mir niemals kommunikativ als Eigenschaft zugeschrieben.

Wir entwickeln uns im Laufe unseres Lebens. Das nehmen wir und unsere nahen Mitmenschen jedoch kaum war.

 


Genauso beeinflusst unser Umfeld uns stark, wie wir uns verhalten. In dem Umfeld, wo wir aufgewachsen sind, werden wir uns größtenteils immer gleich verhalten, egal wie sehr wir uns weiterentwickeln. Kommen wir dann aber in ein neues Umfeld, z.B. wenn man fürs Studium umzieht, haben wir die Möglichkeit noch einmal einen ganz neuen Eindruck bei den Menschen zu hinterlassen. Die neuen Freunde nehmen deine aktuelle Persönlichkeit war, deren Vorstellung ist nicht von Handlungen und Aussehen deines früheren kindlichen Ichs beeinflusst.

Beispiel: Du warst deine ganze Kindheit immer der Kleinste und hast dafür auch einen Spitznamen bekommen. Selbst wenn du später noch einen Wachstumsschub hast, bleibst du bei deinen Freunden immer als „Der Kleine“ in Erinnerung.

Sobald zu umziehst lernst du Menschen kennen, die dich nie klein gekannt haben.

In dem einem Umfeld wirst du immer der Kleine bleiben, während du in deinem neuen Umfeld ganz anders wirkst.

Genauso ist es mit Charaktereigenschaften wie Schüchternheit oder Sportlichkeit.

 

Moral aus der Geschicht:

Oft ist es hilfreich, dich von fremden Personen, oder Leuten, die du noch nicht so lange kennst analysieren zu lassen, da sie dich noch objektiv betrachten und wissen wie du auf den ersten Blick wirkst.

Enge Freunde sind natürlich auch sehr hilfreich darin, dir deine langjährigen Stärken zu offenbaren. Jedoch sollten sie immer versuchen objektiv zu beurteilen und sich nicht von früheren Eigenschaften beeinflussen zu lassen.


Wenn du die Serie -Life Work Planning- verfolgt hast, hast du nun hoffentlich eine Vorstellung davon, wie du auf deine Interessen und Fähigkeiten schließen kannst. In den nächsten Beiträgen erfährst du, wie du mithilfe deiner Interessen/ Fähigkeiten deinen Wunschberuf findest und deine Chancen auf einen Job dort erhöhst. Hier gehts zum nächsten Beitrag.

Hier noch einige Beispiele von Fähigkeiten

Quelle: Marc Buddensieg; Richard Nelson Bells)

Guck doch einfach mal, welche davon eventuell auf dich zutreffen und finde eine passende Situation aus deinem Alltag dazu, wo du denkst, dass du die Fähigkeit dort bewiesen hast.

Menschen:

mit Einzelnen: Anweisungen ausführen; Mitfühlen; Einfühlungsvermögen; Bedienen, helfen; Klar kommunizieren, persönlich oder am Telefon; Klar kommunizieren, schriftlich; Unterrichten, lehren; Beraten; Behandeln, heilen; Vermitteln, zusammenbringen; Einschätzen, auswählen; Überzeugen; Motivieren; Verkaufen

mit Gruppen: Effektiv kommunizieren, persönlich/ schriftlich/ mit anderen Medien; Menschen unterhalten; Vorspielen, vorsingen

Spiele mitmachen; Spiele leiten; Bildungsmaßnahmen leiten; Diskussionsrunden leiten; Gruppen überzeugen; motivieren; Gruppen beraten

Managen; überwachen; Ziele mit einer Gruppe erreichen; Gruppe führen; Initiieren, gründen; Konflikte lösen; vermitteln

sich teamfähig zeigen; Teambildung

Daten/ Informationen

Sammeln/ Beschaffen: Suchen, zusammensuchen; Menschen interviewen, beobachten; Sachen oder Sachlagen bewerten; Besonders gut sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken; Neue Ideen kreieren, kombinieren

Informationen managen: Kopieren, vergleichen; mit Zahlen arbeiten, ausrechnen; analysieren, in Teile zerlegen; Organisieren; Schritt für Schritt planen;

Adaptieren, anpassen, übersetzen; Visualisieren, dramatisieren, malen; Synthetisieren, zusammenfügen; Muster erkennen; Problemlösungen erkennen; Entscheiden, bewerten, empfehlen

Daten festhalten, eingeben, ordnen; Ablage führen; Informationen abrufen; Anderen Menschen dabei helfen, Daten abzurufen; Überragendes Gedächtnis, sich Details merken

Sachen

mit dem Körper: Hände verwenden; geschickte Bewegungen; Fingerfertigkeit; Augen-/ Handkoordination; Stärke, Schnelligkeit, Ausdauer

mit Materialien: Basteln, weben, malen; Schneiden, schnitzen; Formen, gestalten; Anmalen, anfertigen, restaurieren; Präzises Arbeiten mit den Händen

mit Objekten: Waschen, säubern, vorbereiten; Räumen, packen, sortieren; Herstellen, produzieren, kochen; Warten; Reparieren; Präzises Arbeiten mit Instrumenten

mit Menschen oder Fahrzeugen: Aufbauen, montieren; Betreiben, fahren; Laden, entladen; Säubern, warten, reparieren; Abbauen, demontieren, Verwerten

mit Räumen/ Gebäuden: Neu bauen; Umbauen, Restaurieren, renovieren; Modellieren

mit Pflanzen/ Tieren: Pflanzen anbauen, ziehen, züchten; Pflanzen pflegen, planen, arrangieren; Tiere pflegen, züchten; Tiere dressieren, behandeln

Ein Kommentar zu „Dein früheres Ich: Fähigkeiten, die man sich selbst nie zugeschrieben hätte. #03

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s